19.05.2020
Coronavirus

Wirksamkeit der Plasmatherapie bislang nicht belegt

Übersichtsarbeit: Weitere Studien sollen Evidenzlücke schließen

Priv.-Doz. Dr. Nicole Skoetz, Foto: Michael Wodak
Priv.-Doz. Dr. Nicole Skoetz, Foto: Michael Wodak

Das Cochrane-Netzwerk „Cochrane Cancer“ hat die Ergebnisse von acht abgeschlossenen Studien mit insgesamt 32 Teilnehmern analysiert und im Rahmen eines „Cochrane Rapid Reviews“ zusammengefasst. Die Wissenschaftler, die an der Uniklinik Köln ansässig sind, fassen in ihrer reinen Übersichtsarbeit damit den aktuellen Stand der Forschung bis Ende April 2020 zusammen.

Priv.-Doz. Dr. Nicole Skoetz leitet an der Uniklinik Köln die „Cochrane Cancer“-Gruppe und ist Co-Autorin der Arbeit. Sie kann aus der aktuellen Studienlage noch keine ausreichende Evidenz erkennen, ob die Verwendung von Rekonvaleszenten-Plasma Patienten mit COVID-19 hilft und wie sicher diese Therapie ist. Aber: Die Forschung auf diesem Gebiet laufe auf Hochtouren. Deshalb werde die Übersichtsarbeit als sogenanntes ‚Living Systematic Review' fortan monatlich aktualisiert.

Pressemitteilung von Cochrane Deutschland

Originalpublikation

Zur Coronavirus-Informationsseite

Nach oben scrollen