Speiseröhrenkrebs

Speiseröhrenkrebs ist eine seltene Krebsart in Deutschland. Die Erkrankung tritt meistens in einem Alter ab Ende 60 auf. Da die Symptome zumeist leider recht spät auftreten, wird Speiseröhrenkrebs oft erst in einem fortgeschrittenen Stadium erkannt. Unser zentrales Anliegen im CIO Köln ist es, die Prognose unserer Patienten mit Speiseröhrenkrebs durch frühzeitige Diagnostik und Entwicklung innovativer Therapieansätze zu verbessern.

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie ist seit vielen Jahren als eine von sehr wenigen Kliniken in Deutschland  von den Fachgesellschaften als nationales Exzellenzzentrum für die Chirurgie der Speiseröhre zertifiziert.

Das interdisziplinäre Speisröhrenzentrum der Uniklinik Köln ist organisatorisch und strukturell Bestandteil des Viszeralonkologischen Zentrums

Erfahren Sie mehr über die Behandlung im Speiseröhrenkrebszentrum im CIO Köln.

Spezialsprechstunde

dienstags, 9 bis 13 Uhr
CIO (Gebäude 70) / 1. OG

Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Schröder

Telefon +49 221 478-4824

Mehr Informationen

Zertifizierte Qualität

Das Speiseröhrenkrebszentrum im CIO Köln ist seit 2019 von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert.

Diagnose und Behandlung

Das CIO Köln ist Teil des Krebszentrums CIO Aachen Bonn Köln Düsseldorf. Die Experten der vier Standorte haben sich auf gemeinsame Leitlinien zur Behandlung von Speiseröhrenkrebs im CIO verständigt.

Lesen Sie mehr darüber auf der gemeinsamen Webseite des Centrums für Integrierte Onkologie Aachen Bonn Köln Düsseldorf.

Nach oben scrollen